Meine Grundsätze

Ich bin Mensch, Arzt und Unternehmer

Als Mensch stehe ich ein für humanistische und spirituelle Grundwerte und Prinzipien und für die Entfaltung des Lebens. Zentral sind für mich Bewusstheit, Bewusstwerdung und die Entfal­tung des individuellen und kollektiven menschlichen Bewusstseins. Mir geht es genauso sehr um Selbstbestimmung, Selbstverantwortung und Selbstgestaltung des eigenen Lebens, wie Teilhabe an der menschlichen Gemeinschaft, Mitverantwortung und Mitgestaltung des men­schlichen Miteinanders und der Evolution. Ich vertrete eine Komplementarität von vollkommener innerer Freiheit und gleichzeitigem vollkommenen Verbundensein. Es geht mir um eine Aufrichtig­keit sich selbst und dem Leben gegenüber und um eine Liebe zu den Menschen und zum Leben. Ich spüre eine Verpflichtung zur Schönheit und ästhetischen Gestaltung ebenso wie zu einer guten und gesunden Ordnung und einer sparsamen und effizienten Nutzung materieller Ressourcen und Bedingungen.
 
Als Arzt geht es mir um eine menschliche beseelte und integrierte Psychotherapie und Medizin. Eine moderne wissenschaftlich begründete und störungsspezifische Behandlung ist Teil einer integrierten und ganzheitlichen Betrachtungs- und Handlungsweise, die auf einem ganzheitli­chen Menschenbild basiert und unterschiedliche Perspektiven und schulenspezifische Kon­zepte zum Verständnis und zur Behandlung von seelischen und somatischen Störungen nutzt. Eine spirituelle, transpersonale oder bewusstseinsvertiefte Haltung ermöglicht, auch Menschen mit schwersten schicksalhaften Störungen in mitmenschlicher Weise beizustehen. Ein men­schliches Gesundheitswesen respektiert sowohl das Recht der Selbstbestimmung der Patienten über ihr Leben, den Umgang mit ihrer Erkrankung und fördert ihre entsprechenden Fähigkeiten. Es organisiert seine Strukturen aber auch primär nach Werten von Mitmenschlichkeit, Teilhabe und Solidarität und erst sekundär auf ökonomischen und funktionalen Betrachtungsweisen.
 
Als Unternehmer stehe ich für ein werteorientiertes Wirtschaften, das neben ökonomischen Werten der Profitabilität und Effizienz auch soziale Werte der Mitmenschlichkeit und der sozia­len Verantwortung, spirituelle Werte der Bewusstseinsbildung und Teilhabe am größeren Ganzen, ökologische Werte der Nachhaltigkeit und des Respekts vor der lebendigen Natur und persönliche Werte der Selbstverwirklichung und des individuellen Glücks zu integrieren ver­sucht. Unternehmensführung ist somit eine Kunstfertigkeit, verschiedene Perspektiven so zu integrieren, dass ein sinnvolles, nützliches, die Menschheit bereicherndes oder verschönerndes Produkt oder eine entsprechende Dienstleistung entsteht. Unternehmerisches Handeln ist somit sowohl kreative Gestaltung als auch Dienerschaft gegenüber der Gesellschaft. Eine dazugehö­rige Führungskultur basiert auf einer gesunden Selbstführung und einer verantwortlichen Über­nahme der Führungsrolle. Eine entfaltete Unternehmenskultur verwirklicht die grundlegenden Unternehmensprinzipien in einem gemeinsamen Selbstverständnis und einer dialogischen und selbstreflektierenden Kommunikation. Gerade angesichts der gegenwärtigen ökonomischen Herausforderungen erfordert wirtschaftliches Handeln eine entsprechende Integrität und Authentizität. Dabei wird ein Unternehmen nie eine perfekte, ideale, paradiesische, heile Welt darstellen, sondern als eine Arbeitsgemeinschaft von begrenzten Menschen mit ihren Licht- und Schattenseiten Spannungsfelder integrieren und sich in einer permanenten Weiterentwicklung und Entfaltung befinden müssen. Ein Unternehmen ist eben ein Teil realen erlebten Lebens.