Vita Dr. med. Joachim Galuska

 

16.11.1954 geb. in Oppeln (Oberschlesien)
1973 bis 1981 Studium der Medizin und der Psychologie an der Universität Düsseldorf
30.06.1980 Approbation als Arzt
27.11.1980 Promotion in Medizin
13.02.1981 Mündliche Diplom-Prüfung in Psychologie
01.04.1981 bis
31.10.1986
Assistenzarzt in der psychiatrischen Abteilung des Diakonie-Krankenhauses Düsseldorf-Kaiserswerth (Chefarzt Dr. Fuchs) und in der Akut-Aufnahmestation der Psychiatrischen Klinik der Universität Düsseldorf (Direktor Prof. Dr. Heinrich)
1981 bis 1984 Lehraufträge über Psychiatrie, Psychopathologie und Psychotherapie für das Lehrgebiet Sozialmedizin an der Fachhochschule Düsseldorf (Fachbereich Sozialpädagogik)
11.06.1985    Zusatzbezeichnung „Psychotherapie“
27.11.1986 Gebietsbezeichnung „Arzt für Psychiatrie“
19.01.1987 bis 30.09.1988 Oberarzt der Abteilung Psychiatrie/Psychotherapie der Hardtwaldklinik I in Zwesten. Dozent im Weiterbildungskreis Zwesten
01.10.1988 bis 22.08.1990 Praxisvertretung in psychotherapeutischer Kassenarztpraxis in Memmingen. Entwicklung und Vorbereitung eines eigenständigen Klinikkonzepts
20.01.1994 „Facharzt für Psychotherapeutische Medizin“ gem. der neu entwickelten Weiterbildungsrichtlinien
seit 22.08.1990 zunächst Chefarzt, jetzt Ärztlicher Direktor und Mitbetreiber der Heiligenfeld Kliniken für Psychosomatische Medizin, Psychiatrie und Psychotherapie in Bad Kissingen.
Weiterbildungsermächtigung für Selbsterfahrung in der Gruppe und einzeln (Lehrpsychotherapie) und für Supervision (einzeln und in der Gruppe) und volle Weiterbildungsermächtigung im Gebiet der Psychosomatischen Medizin und Psychotherapie durch die Bayer. Landesärztekammer
1999 - 2003 Sprecher der Direktorenkonferenz Psychosomatische Medizin und Psycho-therapie.
1999 Mitglied der Expertengruppe „Akutstationäre Versorgung von Patienten mit psychosomatischen Erkrankungen“ des Bayerischen Gesundheitsministeriums und der Arbeitsgemeinschaft der Krankenkassenverbände.
25.05.2000    Zusatzbezeichnung "Qualitätsmanagement"
25.11.2002 Master of Business Administration als Abschluss der Weiterbildung Betriebswirtschaft für Ärztinnen und Ärzte der FH Neu-Ulm
16.05.2003 Anerkennung als KTQ-Visitor (Kooperation für Transparenz und Qualität im Krankenhaus)
18.11.2005 Aufnahme in die Europäische Akademie der Wissenschaften und Künste